BKE-Header-Schleswig-Holstein

bke mediensucht gruppeNeue Medien, neue Gefahren

Internet und Computerhaben ein hohes Abhängigkeitspotential, wobei der pathologische Gebrauch mit der Verbreitung dieser Technik ständig zunimmt.

Nach aktuellen Zahlen des Drogen- und Suchtberichtes der Bundesdrogenbeauftragten Frau Dykmanns gibt es in Deutschland derzeit etwa 2,5 Mio. problematische Internetnutzer mit steigender Tendenz. Gebräuchliche Begriffe sind: „Computersucht“, „Internet-Sucht“, „Medienabhängigkeit“.

Die Abhängigkeit von Internet und Computerspielen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen stellt eine zunehmende Herausforderung für das psychosoziale Versorgungssystem und die Gesellschaft als Ganzes dar. Für Betroffene und ihre Angehörigen ist es oft schwierig, kompetente und ortsnahe Hilfe zu finden.

Auch wenn die wissenschaftliche Anerkennung der Medienabhängigkeit als Krankheit noch aussteht, werden von den Fachkräften in Schleswig-Holstein schon viele Angebote vorgehalten, um für die vielen Betroffenen Hilfe zu ermöglichen bzw. Präventionsmaßnahmen umzusetzen. Ansprechpartner, Information und Hilfe im Bereich „Mediennutzung und Medienabhängigkeit“ im BKE ist die Geschäftsstelle: 
Tel. 04331 2019895 oder per E-Mail info@bke-sh.de


Weitere Ansprechpartner, Information und Hilfe im Bereich „Mediennutzung" und "Medienabhängigkeit“:

bke mediensucht abhaengigkeitLandesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein, Kiel
Schwerpunkt Medienabhängigkeit in der LSSH

Die LSSH übernimmt im Bereich der Mediensuchtprävention vielfältige Aufgaben. An erster Stelle steht die Fortbildung von Suchtpräventionskräften sowie die Weiterbildung zu aktuellen Themen der Mediensucht. Auch die Entwicklung von suchtpräventiven Konzepten und Methoden sind Inhalte der LSSH. Zur Zeit wird ein präventives Projekt zum Thema Medien und Alkohol ab der 10. Klassenstufe konzipiert. Außerdem wurde eine Methodenhandreichung für die Grundschule herausgebracht und ein Konzept für Elternabende zum Thema entwickelt zu dem ein Flyer erhältlich ist. Des Weiteren werden auf Anfrage fachspezifische Vorträge für unterschiedliche Zielgruppen und settings angeboten. 

Ansprechpartnerin: Karolina Gren
karolina.gren@lssh.de 



ATS – Fachstelle für Mediennutzung und Medienabhängigkeit

Ansprechpartner: Rainer Leichsenring
fachstelle-medien@ats-sh.de



Fachstelle Mediennutzung und Medienabhängigkeit der Ev. Stadtmission

Ansprechpartnerin: Susanne Schneider
susanne.schneider@stadtmission-kiel.de 



Fachkliniken Nordfriesland

Ansprechpartner: Michael Immelmann
michael.immelmann@fklnf.de  



Fachstelle Medienabhängigkeit und Mediennutzung, Fachkliniken Nordfriesland

Ansprechpartnerin: Angela Dronia
Angela.Dronia@fklnf.de

Bundesverband

Menu
BKE
Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche
Bundesverband e.V.
Julius-Vogel-Straße 44
44149 Dortmund
Tel. 0231 / 586 41 32
Fax 0231 / 586 41 33

Spendenkonto

Menu
Wir sind auf Spenden angewiesen!
Mit einer Spende haben Sie die Möglichkeit, den Ausbau der Suchtselbsthilfe zu unterstützen. Sie fördern damit bundesweite Hilfsprojekte und die Arbeit mit Suchtkranken und deren Familien.
 

Kooperationspartner

Menu
diakonie     gvs

dhs


Selbsthilfeförderung nach § 20 h Sozialgesetzbuch V

 
 
Nach oben