Drucken

S-O-G

Sich bewegen bringt Segen
Suchtkranke Menschen, Angehörige, Interessierte
31. Mai 2018, 10:00 Uhr
3. Jun 2018, 16:00 Uhr
6. Apr 2018, 00:00 Uhr
inkl. Übernachtung u. Verpflegung
 
50,00 EUR pro Person BKE-Mitglieder
50,00 EUR pro Person (Mitglieder Suchtselbsthilfeverbände)
100,00 EUR pro Person (Interessierte/Nicht-Mitglieder)
Landesverband Nordrhein-Westfalen
Start "Am Weserstein" Hannoversch-Münden// Ziel Bad Oyenhausen
Herr Dieter Bolte ( ehrenamtlicher Mitarbeiter BKE )

Seminar Informationen

Sport wirkt sich stressmildernd aus….So sagen es viele Untersuchungen.
Dazu ist es eine schöne Abwechslung die Natur mit anderen zu entdecken und den gewohnten Alltag dabei hinter sich zu lassen.
So können wir beim Fahrradfahren uns etwas etwas Gutes tun, uns in der Natur entspannen und nebenbei noch neue Kontakte knüpfen.
Gemeinsam entdecken wir auf dieser Radtour, wie Bewegung auf uns und unsere seelische und körperliche Gesundheit wirkt…

Tagesstrecke ca 40 km

Das Gepäck wird transportiert.

max 25 Teilnehmende

eE Westfalen Lippe1811 010 Logo GV 1

Den Flyer können Sie hier herunterladen

Wichtige Hinweise:

Die Radtour ist kein Rundweg, sondern eine Streckenfahrt!

D.h. Die Anreise zum Startpunkt "Am Weserstein" und die Rückfahrt von Bad Oyenhausen zurück zum Weserstein muss selbst organisiert werden.

Falls der Wunsch nach organisierter Rückreise besteht, bitte telefonisch angeben. 0234 490427

Zusätzliche Kosten für die Organisation der Rückreise an den Startpunkt € 75.- pro Person und Rad

Versicherung:

Wir verweisen in diesem Zusammenhang darauf, dass die Teilnehmenden der Radtour sich selbst gegen eventuelle Unfälle oder Schäden versichern müssen. Der Veranstalter lehnt jegliche Haftung im Fall von Unfällen oder Beschädigungen von Eigentum vor, während und nach der Veranstaltung ab.
Die Teilnehmenden sind angehalten sich gegen evtl. Risiken abzusichern.


Anmeldeschluss erreicht/überschritten. Sie erreichen uns: Telefon 0234 490427 oder per E-Mail

Bundesverband

Menu
BKE
Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche
Bundesverband e.V.
Julius-Vogel-Straße 44
44149 Dortmund
Tel. 0231 / 586 41 32
Fax 0231 / 586 41 33

Spendenkonto

Menu
Wir sind auf Spenden angewiesen!
Mit einer Spende haben Sie die Möglichkeit, den Ausbau der Suchtselbsthilfe zu unterstützen. Sie fördern damit bundesweite Hilfsprojekte und die Arbeit mit Suchtkranken und deren Familien.
 

Kooperationspartner

Menu
diakonie     gvs

dhs


Förderer

 
 
Nach oben